Handlungsorientierter Unterricht

Meyer definiert das Konzept des Handlungsorientierten Unterrichts (im Folgenden auch: HoU) folgendermaßen:

„Handlungsorientierter Unterricht ist ein ganzheitlicher und schüleraktiver Unterricht, in dem die zwischen dem Lehrer und den Schülern vereinbarten Handlungsprodukte die Organisation des Unterrichtsprozesses leiten, so dass Kopf- und Handarbeit der Schüler in ein ausgewogenes Verhältnis zueinander gebracht werden können.“

Den Begriff des Handlungsorientierten Unterrichts wählt er unter anderem um zu verdeutlichen, dass das Lernen bei diesem Konzept nicht ausschließlich über das Handeln stattfinden soll, es soll sich lediglich in diese Richtung orientieren.

Meyer weist außerdem darauf hin, das es bei dieser Definition zu unterscheiden gilt zwischen dem „Handeln im deskriptiv-analytischen Begriffsverständnis“, welches auch das geistige Tun mit einbezieht, und dem Handeln im präskriptiven Sinn, welches sich auf das praktische Handeln im Unterricht bezieht, und welches gemeint ist, wenn es um Handlungsorientierten Unterricht geht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: