In der Schule Linksabbiegen lernen

Linksabbiegen im Sachkundeunterricht

Auf einem Arbeitsblatt ist eine Kreuzung und ein durch Pfeile gekennzeichnete Weg eines linksabbiegenden Radfahrers zusehen. Die Schüler sollen die wichtigsten Stationen beim Linksabbiegen dem Pfeilweg zuordnen. Dazu sind diese auf kleinen Schildchen vermerkt und müssen richtig auf dem Arbeitsblatt angeordnet werden. Zur Kontrolle dient eine Kopie des Arbeitsblattes mit richtiger Anordnung. Ist der Ablauf gefestigt sollen die Schüler den Ablauf ohne die Schildchen beschreiben. Falls die Möglichkeit vorhanden ist, können die Schüler das Abbiegen anschließend auf dem Schulhof trainieren. Die erste Übung sollte allein, die beiden folgenden in Partnerarbeit durchgeführt werden.

Mögliche Unterrichtsziele wären:

  • Die Schüler verinnerlichen die einzelnen Schritte des Linksabbiegens.

  • Die Schüler können verkehrsgerecht mit dem Fahrrad nach links abbiegen.

Links abbiegen mit dem Fahrrad gehört zu den schwierigsten Elementen, die die Schüler für die Fahrradprüfung beherrschen müssen. Deshalb und natürlich auch für die Sicherheit der Schüler im Verkehr ist es von besonderer Bedeutung dies sowohl theoretisch, als auch praktisch ausreichend zu üben. Die Zuordnungsübung auf dem Arbeitsblatt ist die leichteste Aufgabe, bei der die Schüler die einzelnen Tätigkeiten durch den Umgang mit den Schildchen verinnerlichen und den Ablauf durch ausprobieren der Reihenfolge festigen. Durch das Kontrollblatt wird sichergestellt, dass keine falsche Reihenfolge eingeprägt wird. Da diese Aufgabe in Einzelarbeit durchgeführt wird, kann sich der einzelne Schüler gut auf die schwierige Thematik konzentrieren. Im zweiten Schritt erklärt der Schüler seinem Arbeitspartner den Ablauf ohne die Schildchen. Der Partner kontrolliert, dadurch wird die Aufgabe besonders ansprechend für die Schüler. Nebenbei wird das mündliche Beschreiben von Abläufen trainiert. Falls die nötigen Gegebenheiten (personell, materiell,…) ein Üben auf dem Schulhof zulassen, wird dies die Schüler sicher am meisten Ansprechen. Durch das tatsächliche Tätigwerden, wird die Theorie praktisch angewandt, die Schüler auf die Fahrprüfung vorbereitet und ein Beitrag zum sicheren und verkehrsgerechten Verhalten der Schüler geleistet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: