Software und Informatikunterricht an Schulen

2005 haben alle davon geredet, dass LibreOffice an Schulen der Standard wird und wir hatten das schon auf allen Rechnern installiert. Unser Phsik und Informatiklehrer war auch ein OSS verfechter und hat häufiger Linux ewähnt.

Von meiner kleinen Schwester weiß ich allerdings, dass der Einsatz von LibreOffice an den Lehrern scheitert, die MS-Office immer bevorzugen, weil sie duhm und stur sind und keine Lust haben was neues zu lernnen. Sie haben den Umstand allerdings auch schon einige male genutzt um sich vor Vorträgen zu drücken, die niemand voebereitet hat.

Von einem Anderen Freund, der im Schulhort arbeitet weiß ich, dass die größten Widerstände beim einführen von neuer standard Hardware oder Software das Stadteigene Amt ist, was für die Rechentechnik an Schulen zuständig ist. Für den Einsatz einer neuen Software (lass es ein freies Spiel sein): 2 Wochen Papierkrieg. Für einen neuen Rechner: ein Quartal Papierkrig mit geringen Erfolgschancen.
Einen RasperryPi für die Kinder? – Undenkbar, warum überhaupt.

Advertisements

Wortmeldung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: