Schulbildung und Schulsystem

Waldorfschule? Hat sich nicht bewährt, im Gegensatz zu den letzten paar Jahrhunderten klassischer Schulbildung. Es gibt in der örtlichen freien Schule durchaus Sachen, welche nicht optimal laufen. Mir wird da beispielsweise zu wenig gelenkt und zu viel Freiraum gelassen.

Das ist eine Meinung, die anderen sage gerne: Das aktuelle Schulsystem ist Mist. Nur weil aufgrund fehlender Alternativen dieses Konzept Marktführer ist heißt es genauso wenig, dass es gut ist wie der Einwand, dass etwas nicht per se gut ist nur weil es existiert. Das jetzige Schulsystem hat nichtmal unbedingt außerordentliche Ergebnisse, wie von manchen unterstellt, erzielt.

Beziehungsweise. kommt es natürlich auf den Standpunkt an. Es hat insofern außerordentliche Ergebnisse erzielt, als dass es Kinder mit viel Wissen zuscheißt, sie zum Auswendiglernen nötigt um das gelernte dann im Test zu beweisen und es anschließend wieder vergessen zu dürfen. Das dann über eine sehr breite Spannweite an Fächern und über mehrere Jahre.

Das so stattgefundene Lernen war lediglich ein Lernen in der Institution Schule, das aber wenig mit tatsächlichen Interessen gemein hat. Es ist ein Absitzen, kein Lernen aus Spaß und intrinsischer Motivation. Und das was, durch Einschätzung (mitunter inkompetenter bzw. überforderter) diverser Lehrer zu diversen Zeiten (Nach Grundschule: wie weiter?, nach Realschule: wie weiter?) geschieht ist lediglich eine Bewertung der gezeigten Auswendiglernfähigkeiten (selten der des Transferwissens bzw. des aktiven und eigenständigen Arbeitens) und das Einordnen der Schüler, anhand von Noten, in eine Liste, welche letztendlich der Kohorte als Vergleich dient und lediglich dem Zugang zum Arbeitsmarkt dient.

Transferwissens oder Transferleistungen sind toxisch Männlich besetzt. So was ist nicht gewünscht, zumindest nicht in der Schule im Beruf schon. Siehst du ja wenn du dir die Abinoten von Frauen und Männern im vergleich anschaust und dazu dann die von Frauen ergriffenen Studiengänge (oft nix mit Transferleistung dafür viel auswendig lernen) bzw. die Karrieren vom Frauen. Aber ja alles das böse Patriarchat mit seiner gläsernen Decke.

Zu mir sagen häufig Leute, dass ich ein guter Lehrer wäre. Aber der Gedanke, mein restliches Leben immer nur die selbe Scheisse erzählen zu müssen, und zwar Menschen die es kein Stück interessiert…dann noch die ganzen widerlichen Lehrerarchetypen, vom Birkenstok-Öko bis zum Nazi-Sportlehrer…Außerdem kenne ich die Lehramtsstudis; man wird selten so viel Dummheit, Desinteresse und Ignoranz auf einem Haufen finden.

 

Werbeanzeigen

Wortmeldung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: